Oktober 2014
“Unser” Simone Rubino hat den diesjährigen ARD-Musikwettbewerb im Fach Schlagzeug gewonnen!

„Ein hingerissenes Publikum, das in seiner Hingerissenheit von der Jury bestätigt wird“, – diese kleine Hymne schrieb die SZ nach dem selten einmütigem Votum zum ersten Preis der Juroren für das Fach Schlagzeug beim diesjährigen ARD-Wettbewerb auf Simone Rubino, geb. 1993. Dass wir schon frühzeitig auf diesen blutjungen, hochmusikalischen Derwisch an Becken, Trommeln und Bratpfannen aufmerksam gemacht wurden, verdanken wir dem Felix-Mendelssohn-Hochschul-Wettbewerb-Berlin, bei dem die acht deutschen Kreise einen Sonderpreis inklusive Konzertauftritten in den entsprechenden Städten vergeben. Schon im Januar 2013 stach Simone Rubino mit überbordendem Temperament aus der Reihe seiner Konkurrenten hervor, aber wie mitreißend und spannend er musizieren kann, erlebten wir im Januar diesen Jahres als er bei uns im Oskar-von-Miller-Forums auftrat! Jeder, der an diesem Abend teilnahm, kann wohl ein wenig nachvollziehen, was Simone beim ARD-Wettbewerb gelang, nämlich alles an Preisen mögliche abzuräumen: den ersten Preis der Jury ( immerhin unter dem Vorsitz des weltbekannten Kollegen Peter Saldo!), dazu einen Sonderpreis und natürlich! – den Publikumspreis, den ihm unser begeistertes Freunde-Junger-Musiker-Publikum schon Anfang des Jahres beim Münchner Konzert mit seinem tosenden Applaus gegeben hat!

Wie gut, dass es die Freunde junger Musiker gibt!

Herzlichen Gruß
Ihr Vorstand

Mai 2014
Sonderpreis für Elias Opferkuch

Elias Opferkuch wurde im 51. Bundeswettbewerb

Elias Opferkuch wurde im 51. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" im Fach „Klavier solo“ mit einem 1. Bundespreis ausgezeichnet. Foto: Erich Malter

Die Freunde junger Musiker München e. V. stifteten beim 51. Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” einen Sonderpreis in Höhe von 2.000 Euro für einen Solisten der Kategorie „Klavier solo“ in der Altersgruppe V (18-19-Jährige). Verbunden ist der Sonderpreis mit einem Engagement für eines der Hauskonzerte der Freunde junger Musiker München. Den Sonderpreis erhielt aus den Händen von Susanne Fließ, Vorstandsmitglied der „Freunde junger Musiker“, Elias Opferkuch.

Januar 2014
Sonderpreis für den Kontrabassisten Michael Karg

Im Januar fand wie jedes Jahr wieder der „Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Hochschulwettbewerb Berlin“ statt. Der Sonderpreis der „Freunde Junger Musiker Deutschland“ in Höhe von Euro 4000.- ( Anteil München Euro 500.- ) ging auf Empfehlung der Jury an den jungen Kontrabassisten Michael Karg, Jahrgang 1992, der bei Prof. Dorin Marc an der Hochschule für Musik Nürnberg studiert. Die Jury sprach Michael Karg übereinstimmend sowohl den 1. Preis des Hochschulwettbewerbs im Fach Kontrabass als auch den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks zu. Mit dem Sonderpreis der „Freunde Junger Musiker Deutschland“ verbunden sind acht Konzerte in den jeweiligen Kreisen; in München wird sich Michael Karg 2015 vorstellen.