Liebe Freunde junger Musiker in München,

„Ein hingerissenes Publikum, das in seiner Hingerissenheit von der Jury bestätigt wird“, – diese kleine Hymne schrieb die SZ nach dem selten einmütigem Votum zum ersten Preis der Juroren für das Fach Schlagzeug beim diesjährigen ARD-Wettbewerb auf Simone Rubino, geb. 1993. Dass wir schon frühzeitig auf diesen blutjungen, hochmusikalischen Derwisch an Becken, Trommeln und Bratpfannen aufmerksam gemacht wurden, verdanken wir dem Felix-Mendelssohn-Hochschul-Wettbewerb-Berlin, bei dem die acht deutschen Kreise einen Sonderpreis inklusive Konzertauftritten in den entsprechenden Städten vergeben. Schon im Januar 2013 stach Simone Rubino mit überbordendem Temperament aus der Reihe seiner Konkurrenten hervor, aber wie mitreißend und spannend er musizieren kann, erlebten wir im Januar diesen Jahres als er bei uns im Oskar-von-Miller-Forums auftrat! Jeder, der an diesem Abend teilnahm, kann wohl ein wenig nachvollziehen, was Simone beim ARD-Wettbewerb gelang, nämlich alles an Preisen mögliche abzuräumen: den ersten Preis der Jury ( immerhin unter dem Vorsitz des weltbekannten Kollegen Peter Saldo!), dazu einen Sonderpreis und natürlich! – den Publikumspreis, den ihm unser begeistertes Freunde-Junger-Musiker-Publikum schon Anfang des Jahres beim Münchner Konzert mit seinem tosenden Applaus gegeben hat!

Wie gut, dass es die Freunde junger Musiker gibt!

Herzlichen Gruß

Ihr Vorstand