Musikwettbewerbe

2015 lobten die „Freunde junger Musiker“ München den mit 2.000 Euro dotierten Sonderpreis im Rahmen des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert in der Kategorie „Klarinette solo“ aus. Verbunden ist der Preis mit mit einem Engagement für eines der Hauskonzerte der „Freunde junger Musiker München“.

Den Sonderpreis erhielt die 15-jährige Luisa Gehlen aus Bornheim (Nordrhein-Westfalen). Sie absolvierte den 52. Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” in der Altersgruppe IV (14-15-Jährige) mit einem 1. Bundespreis und Höchstpunktzahl. In ihrer Altersgruppe hatten sich 36 Musikerinnen und Musiker beteiligt.

Für ihre hervorragende Leistung im Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” wurde Luisa daraufhin von weiteren Stiftern ausgezeichnet: Neben dem Sonderpreis der Freunde junger Musiker München erhielt sie auch einen Sonderpreis, den die Deutsche Stiftung Musikleben an Teilnehmer mit Höchstpunktzahl vergibt. Darüber hinaus wurde sie als Stipendiatin in die Jürgen-Ponto-Stiftung aufgenommen.

Für das Jahr 2016 wurde der Sonderpreis bei “Jugend musiziert” auf 2.500 Euro erhöht. Die „Freunde junger Musiker“ loben ihn in den Kategorien „Streichinstrumente solo“, Mallets oder „Duo: Klavier und ein Blasinstrument“ aus.

Die »Freunde Junger Musiker München« beteiligen sich außerdem beim
Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb in Berlin zusammen mit den sieben anderen Kreisen an einem von der Gesamtjury empfohlenen »Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland«, der mit 3.000 Euro (Solo) oder 4.000 Euro (Ensemble) als Förderpreis vergeben wird. Anschlusskonzerte finden in Berlin, Bremen, Frankfurt am Main, Kassel, Köln-Bonn, Mainz-Wiesbaden, Meerbusch-Düsseldorf und München in den jeweiligen Kreisen statt. Der Sonderpreis 2016 in der Kategorie Streichquartett ging an das „Vision String Quartet“ aus Berlin.
Freunde Junger Musiker Deutschland