Musikwettbewerbe

Mai 2016
53. Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” in Kassel

Den mit 2.500 Euro dotierten Sonderpreis der „Freunde junger Musiker München“ erhielt der 1998 in Tuttlingen geborene Johannes Ascher.
Johannes war im 53. Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” in der Kategorie „Violine solo“ mit einem 1. Bundespreis ausgezeichnet worden.
Verbunden ist der Sonderpreis der „Freunde junger Musiker“ mit einem Engagement für eines der Hauskonzerte. Johannes Ascher löst seinen Preis am 7. April 2017 bei einem Hauskonzert ein.

"Jugend musiziert"/Markus Kaesler

Von 12. bis 19. Mai hatte in Kassel der 53. Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” stattgefunden. Seit nunmehr drei Jahren loben die „Freunde junger Musiker“ im Rahmen des Bundeswettbewerbs einen Sonderpreis für einen herausragenden Nachwuchsmusiker aus.
In diesem Jahr erhielt den mit 2.500 Euro dotierten Sonderpreis der „Freunde junger Musiker München“ der 1998 in Tuttlingen geborene Johannes Ascher. Johannes war im Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” in der Kategorie „Violine solo“ in der Altersgruppe der 17- und 18-Jährigen mit einem 1. Bundespreis ausgezeichnet worden. In dieser Altersgruppe hatten sich 77 Musikerinnen und Musiker beteiligt.
Verbunden ist der Sonderpreis der „Freunde junger Musiker“ mit einem Engagement für eines der Hauskonzerte. Wir freuen uns, Ihnen Johannes Ascher in der Saison 2017 vorstellen zu können.